FALLSTUDIE: KOMPETENZ-ZENTRUM QUALITÄT

AUS-UND WEITERBILDUNG: LIEFERANTENSPEZISCHE AUSBILDUNG

HINTERGRUND :

Während einer CSL-2 Mission stellte es sich heraus, dass die Qualität eines Luftfahrtzulieferers keine Fortschritte machte. Der Zulieferer benötigte zusätzliche Schulung im Interpretieren von Zeichnungen und verschiedenen 3D-Messmethoden. TRIGO konnte eine massgeschneiderte Lieferanten-Schulungslösung anbieten.

ERGEBNIS:

Ein spezifisches Ausbildungsprogramm wurde vorgeschlagen, zwecks richtiger Interpretierung der Zeichnungen und Kundenanforderungen. Nach der Schulung hatte der Lieferant seinen 3-D-Messprozess im Griff und konnte die Kundenspezifikationen einhalten. Zudem wurden am Ende der Ausbildung 3 Werker nach AUKOM-Stufe 1 und 2 ausgebildet und zertifiziert, wodurch die Qualität langfristig gesichert werden konnte.

 

LIEFERANTENMANAGEMENT

HINTERGRUND:

Ein Lieferant von Schmiedeteilen für die Luftfahrtindustrie war an der Machbarkeitsgrenze seines Produktionsprozesses angekommen, er hatte massliche und prozesstechnische Schwierigkeiten, so dass der Bearbeiter selbst erhebliche Schwierigkeiten hatte, das Rohteil mit einer akzeptablen Ausschussquote zu bearbeiten. TRIGO wurde vom Endkunden beauftragt, diese kritische Situation zu entschärfen.

ERGEBNIS:

TRIGO führte eine zweigleisige Lösung ein, wodurch dieses Thema an seiner Wurzel angepackt wurde. Ein TRIGO-Techniker kontrollierte zuerst die Produkte und sicherte so die Anlieferqualität, dann schlug er neue Prüfmittel und –methoden vor, wodurch die Bearbeitbarkeit der Rohteile 100%ig sichergestellt wurde. So wurden NIO-Teile vor der Bearbeitung detektiert. Parallel dazu leitete ein TRIGO-Ingenieur Arbeitsgruppen und garantierte die Abarbeitung der Massnahmen im Prozess. Nach 10 wöchiger Zusammenarbeit mit dem Lieferanten war die Ausschussquote um 85% gesunken.

Download unserer Fallstudien


footer